Vogesen - Elsass - Schwarzwald - Ritt vom 19.08.2008 - 24.08.2008

Vom 19.08.2008 bis zum 24.08.2008 veranstalteten wir eine Wochentour durch die wunderschöne Landschaft der Hochvogesen über das Elsass bis hin zum Schwarzwald. Unser Ziel war Hausach im Schwarzwald, wo ein Countrytreffen im Landhaus Hechtsberg organisiert war. Bei sehr starkem Regenfall begann der erste Reittag. Doch unsere super Truppe konnte das nicht einschüchtern, denn alle waren bestens ausgerüstet. Mittags wartete dann auch schon unser Begleitfahrzeug mit Countrymusik und Faßbier. Das erste Ziel war Denipaire, wo wir abends gemeinsam mit den Pferden ein Barbecue machten.

 

 

Am 2. Tag, bei etwas besserem Wetter ritten wir über Senones, wo wir einen kleinen Halt zum Frühschoppen machten, durch ein ehemaliges Kriegsgebiet mit sehr vielen Bunkern und Festungen vom 1. Weltkrieg. Unser Ziel war Moussay. Zum Abendessen gab es Chili con Carne und die untertags selbstgesuchten Waldpilze.

 

Weiter gings über traumhafte steinige, enge Pfade zum Lac de la Maix, wo wir unsere Mittagspause mit Gulaschsuppe verbrachten. Unsere nächste Station war Col du Donon, an dem unser Begleitfahrzeug (zur Überfahrt der Reiter) und unser LKW (zur Überfahrt der 12 Pferde) auf uns wartete. Nach der problemlosen Verladung der 12 Pferde inkl. 3 Hengsten in den LKW fuhren wir nach Nußbach in den Reitverein, wo unser Nachtlager war. Zwei weitere Pferde stoßen auf unserer Tour dazu, bis zum Einritt in Hausach auf dem Countryfest.
Ab heute war dann auch unser Sohn Simon mit dabei, für den wir extra ein Pferd mit dem LKW (Überfahrt von Col du Donon) haben mitbringen lassen. Wir hatten eine große Tour von ca. 40 km durch die Weinberge vor uns, am Durbacher Schloß vorbei, über St Wendel, wo jedes Jahr ein großes Fest mit Pferdesegnung stattfindet, zur Bildeiche (Mittagspause, Picknick), anschließend Stop auf der Kornebene, da es wieder mal in Strömen regnete. Nach dem Aufbruch war das Wetter zwar immer noch nicht viel besser, doch wir mussten los, da wir es sonst vor der Dunkelheit nicht mehr geschafft hätten. Wir ritten durch Gengenbach und dann auf dem Kinzigdamm nach Fröschbach in das Reitzentrum Kinzigtal, wo wir freundlich empfangen wurden und unsere Pferde den Luxus dieser schönen Reitanlage genossen. Zum Abendessen haben wir uns von einem Metzger gefüllten Braten mit Spätzle und Salat liefern lassen. Das Fassbier war auch schon kühlgestellt. Somit waren auch wir bestens versorgt.

Von Fröschbach aus ging es dann auf dem direkten Weg der Kinzig entlang. Da wir in Hausach von einem Fernsehteam erwartet wurden, warfen wir uns alle in Schale. In Steinach machten wir mittags in einer Gaststätte noch Rast und aßen eine Kleinigkeit zu Mittag. Um ca. 16.00 Uhr ritten wir dann in voller Montur (natürlich wieder bei Regen) in Hausach auf dem Landhaus Hechtsberg ein. Abends war Country Musik live. Wir trafen viele unserer Reitgäste, die auch teilweise extra wegen unserem Kommen auf diesem Fest waren. Am Montag morgen in aller Ruhe haben wir dann alle 12 Pferde wieder in den LKW verladen und heil nach Etival-Clairefontaine gefahren.

Wirbedanken uns bei Uwe, David und Familie Swen und Janette Rabbis für ihre Mitilfe, sowie dem Reitverein Nußbach, dem Reitzentrum Kinzigtal und dem Landhaus Hechtsberg für Ihre Gastfreundschaft und natürlich unseren starkem Reitteam, die mit uns durch dick und dünn reiten.